Ja, ich bin getauft – Schöpfen aus der Quelle

Anliegen

Der Glaubensweg

  • will Menschen motivieren und unterstützen, als Erwachsene die Schätze der eigenen Taufe zu entdecken und von Herzen zu ihr JA zu sagen.
  • geht auf die gegenwärtige Umbruchsituation ein und benennt Fragen nach der Zukunft von Glaube und Kirche.
  • ist für Gruppen und Gemeinden eine große Chance, in den gegenwärtigen Umbrüchen und Strukturveränderungen nicht im Alltagsbetrieb unterzugehen, sondern aus der allen gemeinsamen Quelle – der Taufe – zu schöpfen.
  • kann das innere (Zusammen-)Wachsen der neuen pastoralen Einheiten fördern und zu deren geistlicher Profilbildung beitragen.
  • will Gruppen und Gemeinden ermutigen, sich wöchentlich mit anderen über ihre Glaubenserfahrungen auszutauschen.

Konzept und Inhalt

„JA, ich bin getauft“

  • beinhaltet 9 Themen, aus denen Themenreihen („Routen“) mit unterschiedlicher Länge und unterschiedlichen Schwerpunkten zusammengestellt werden können.
    1. Sehnsucht nach mehr
    2. Beim Namen gerufen
    3. Vertrauen wagen…
    4. … Im Blick auf Jesus
    5. Ja, ich glaube
    6. Kirche lebt aus Begegnung
    7. Sendung und Aufbruch

    A. Auf Tuchfühlung
    B. Führe zusammen, was getrennt

  • ist leicht und variabel umsetzbar:
    Die Standardform der Treffen ist Gebet – Gespräch – Abschluss.
    Diese Standardform kann durch verschiedene Module erweitert und vertieft werden.
    Für Standardform und Module gibt es fertig ausgearbeitete Vorschläge.
  • bietet die Möglichkeit, auch die Gottesdienstgemeinde mit auf den Weg zu nehmen.
    Dazu gibt es eine Predigtreihe und andere liturgische Elemente.

Weitere Informationen

Kurskonzept, Materialien zur Kursgestaltung und -Umsetzung, Leseproben, Downloads und vieles mehr
Ja, ich bin getauft – Downloads
bisherige Homepage