Ja, ich bin getauft – Schöpfen aus der Quelle

Anliegen

Der Glaubensweg

  • will Menschen motivieren und unterstützen, als Erwachsene die Schätze der eigenen Taufe zu entdecken und von Herzen zu ihr JA zu sagen.
  • geht auf die gegenwärtige Umbruchsituation ein und benennt Fragen nach der Zukunft von Glaube und Kirche.
  • ist für Gruppen und Gemeinden eine große Chance, in den gegenwärtigen Umbrüchen und Strukturveränderungen nicht im Alltagsbetrieb unterzugehen, sondern aus der allen gemeinsamen Quelle – der Taufe – zu schöpfen.
  • kann das innere (Zusammen-)Wachsen der neuen pastoralen Einheiten fördern und zu deren geistlicher Profilbildung beitragen.
  • will Gruppen und Gemeinden ermutigen, sich wöchentlich mit anderen über ihre Glaubenserfahrungen auszutauschen.

Konzept

„JA, ich bin getauft“

  • beinhaltet 9 Themen, aus denen Themenreihen („Routen“) mit unterschiedlicher Länge und unterschiedlichen Schwerpunkten zusammengestellt werden können.
    1. Sehnsucht nach mehr
    2. Beim Namen gerufen
    3. Vertrauen wagen…
    4. … Im Blick auf Jesus
    5. Ja, ich glaube
    6. Kirche lebt aus Begegnung
    7. Sendung und Aufbruch

    A. Auf Tuchfühlung
    B. Führe zusammen, was getrennt

  • ist leicht und variabel umsetzbar:
    Die Standardform der Treffen ist Gebet – Gespräch – Abschluss.
    Diese Standardform kann durch verschiedene Module erweitert und vertieft werden.
    Für Standardform und Module gibt es fertig ausgearbeitete Vorschläge.
  • bietet die Möglichkeit, auch die Gottesdienstgemeinde mit auf den Weg zu nehmen.
    Dazu gibt es eine Predigtreihe und andere liturgische Elemente.

Weitere Informationen

Kurskonzept, Materialien zur Kursgestaltung, Leseproben, Downloads und vieles mehr
Ja, ich bin getauft – Downloads
bisherige Homepage