„Wie kann ich über meinen Glauben reden?“ – Bericht über ein Klausurwochenende

Der Pfarrverband St. Lorenz und St. Thomas, München traf sich zu einem Klausurwochenende zum Thema: Über den Glauben reden, Glauben weitertragen”. Hier der Bericht einer Teilnehmerin:

10 Männer und 9 Frauen aus PGR und KV in St. Lorenz und St. Thomas sowie Pfarrer Huber und Diakon Nawrocki trafen sich vom 08. bis 10.11. zu einem Klausur-Wochenende im Franziskanerinnenkloster Armstorf, um sich über ihren Glauben auszutauschen. Thema des Wochenendes: „Über den Glauben reden, Glauben weitertragen“.

Anja Gläßer, P. Hubert Lenz

Das Wochenende wurde gestaltet und begleitet von Pallottiner-Pater Prof. Dr. Hubert Lenz (SAC) und Frau Anja Gläßer, (Mitarbeiterin in der WeG-Initiative, Vallendar) die uns in bewährter Weise zum Thema hin- und durch die Tage hindurchführten.

Ausgangspunkt waren am Freitagabend unsere positiven und negativen Erfahrungen sowie unsere Gefühlslage, wenn Außenstehende erfahren, dass wir gläubige Christen sind. Wenn sie uns auf Missstände in der Kirche ansprechen und selber positiv oder negativ auf unsere Aussagen reagieren.

Am Samstag durften wir anhand des Emmausweges an den Erfahrungen der Jünger mit Jesus, seinem Umgang mit ihnen und seiner Zuwendung teilnehmen und sie innerlich mitvollziehen. Der gleiche Weg lässt sich auch in Verbindung bringen mit dem Sprechen über unseren persönlichen Glauben, über das, was uns bewegt.

Pater Lenz ist es ein Anliegen, Glaubenswahrheiten knapp und in heutiger Sprache zu formulieren und doch tiefe Wahrheiten damit auszudrücken. Zweier-, Dreier- und Gruppengespräche ergänzten die Theorie, ebenso ein kurzer Film. Die Abende im Stüberl dienten dazu, die anderen auch mal von einer anderen Seite als nur von Sitzungen oder kurzen Gesprächen nach den Gottesdiensten kennenzulernen.

Den Schluss- und Höhepunkt bildete der Gottesdienst in unserer Runde am Sonntagmorgen. Unsere erarbeitete persönliche Glaubensbotschaft, ausgedrückt durch einen Text aus der Bibel, zusammen mit der Eucharistiefeier und der berührenden persönlichen „Übergabe“ des Wortes Gottes, der Bibel, zum Weitersagen werden uns noch lange beschäftigen und in Erinnerung bleiben. Auch die Gastfreundschaft und gute Verpflegung im Kloster in dieser schönen oberbayrischen Landschaft sowie die ansprechend gestalteten Zimmer erhöhten das Vergnügen, sich mal wieder eine religiöse Auszeit zu gönnen.

Tagungshaus

Quelle: https://www.st-thomas-lorenz.de/cms/wie-kann-ich-ueber-meinen-glauben-reden/

Text: Klaudia Frank
Fotos: Privat