Richard Henkes

“Mit allen Konsequenzen…”

P. Richard Henkes SAC (Bild von Beate Heinen)

Meditationstext zum Erschließen des Bildes: hier

In Kürze erscheint der neue Glaubensweg “Mit allen Konsequenzen” (Heft und Begleitunterlagen)

hier bereits jetzt: Grundinformationen zu Heft und Begleitunterlagen (PDF)

Lebensdaten

1900       26. Mai: geboren in Ruppach / Westerwald als 5. von 9 Geschwistern

1912       Eintritt ins Studienheim der Pallottiner in Vallendar-Schönstatt (Ziel: Abitur u. Missionar)

1919       Limburg: Eintritt ins Noviziat der Pallottiner – dort auch Studium der Philosophie und Theologie

1925       6. Juni: Priesterweihe in Limburg; 7. Juni: Primiz in Ruppach

1926/27  Lehrer und Seelsorger im Studienheim der Pallottiner in Vallendar-Schönstatt

1927/28  schwere Lungenerkrankung – längere Zeit zur Genesung im Schwarzwald

1928-31  Lehrer und Seelsorger in Alpen (Niederrhein)
—————ab ‘29 wieder im Studienheim Vallendar-Schönstatt

1931       Lehrer und Seelsorger in Katscher (Oberschlesien)

1935       auch Exerzitienmeister und Wallfahrtsprediger
————–klare Worte gegen das Menschenbild der Nazis;
————–immer wieder Konfrontation mit der Gestapo

1937       Lehrer und Seelsorger in Frankenstein

1941       Pfarrer in Strandorf (heute Tschechien) – Einsatz für deutsch-tschechische Versöhnung

1943       8. April: Verhaftung durch die Gestapo;
————–ab 10. Juli Häftling im KZ Dachau

1944       ab Nov. freiwillig Krankendienst und Seelsorge in der wegen Typhus isolierten Baracke 17

1945       22. Februar: Tod nach Ansteckung bei der Pflege
————–Bergung der Asche – 7. Juni: Beisetzung auf Pallottinerfriedhof in Limburg

2003       Eröffnung des Erhebungsverfahrens zur Seligsprechung

2007       Abschluss des Verfahrens durch Bischof Franz Kamphaus,
—————Weiterleitung aller Unterlagen nach Rom

2018        Mit dem Abschluss des Seligsprechungsprozesses ist vielleicht schon in 2019 zu rechnen