“Mittendrin” – spirituelle Impulse zur Corona-Krise von P. Hubert Lenz SAC auf Radio Horeb

Das Leben steht quasi still. Absagen von Veranstaltungen, von Gottesdiensten, Kontaktverbote, Abstand als Gebot der Stunde:
Das Virus mit dem sperrigen Namen SARS-CoV-2 oder einfach Corona zwingt uns alle zu einer “Unterbrechung”.
Wir werden massiv in den Kontakten eingeschränkt, auf uns selbst zurück geworfen und mit unserem Leben konfrontiert. Neben der Sorge um uns selbst, unsere Familien und Freunde, melden sich zunehmend Fragen:

Was ist mit mir und meinem Leben?
Was habe ich eigentlich in der Hand?
Wo finde ich Halt?

Im normalen Alltag kann man diesem Blick in den Spiegel oft ausweichen – jetzt oft nicht. Da springen uns diese Fragen manchmal geradezu an.

Der Pallottiner-Pater Hubert Lenz – Leiter der Vallendarer WeG-Initiative “Glaube hat Zukunft” – lädt in einer mehr-teiligen Radio-Serie ein, sich auf diese Fragen einzulassen: “Die Zeit, die wir jetzt erleben, wird unser Leben stark verändern und ich vermute, dass sich aus der veränderten Perspektive auch neu die Frage nach Sinn, Glück, nach Gott und Glaube stellen lassen.”

Vielleicht finden nicht nur kirchlich Verbundene, sondern auch Fragende und Suchende dabei einen neuen, sehr persönlichen und existenziellen Blick auf das Evangelium.

Die leicht verständlichen Sendungen können und wollen den Glauben in dieser Zeit ins Gespräch bringen.

Wo und wann?

Im Podcast von Radio Horeb – unter der Bezeichnung “Mittendrin” hier

Die Auftaktsendung: Aktuelles  – zur Corona-Krise (im Rahmen der Reihe Credo) hier (27 min).

Studiogespräch
In dieser Sendung spricht P. Lenz über über die Erfahrungen, die Menschen in dieser Zeit machen. Und vor allem auch darüber, welche “Systemrelevanz” der christliche Glaube angesichts der aktuellen Situation hat bzw. entfalten kann. hier

Die Sendungen können im Podcast auch heruntergeladen werden.

 

Empfangsmöglichkeiten von Radio Horeb: Übersicht hier.