Update Taufe

eine Auszeit, die sich lohnt…
– für Zuhause
– mit Videoimpulsen und Textheft

Videokanal mit Einführungsvideo und 6 Folgen – hier (YouTube)

 

Taufe hat Potential!

  • Sie schenkt Würde und Orientierung
  • stiftet Beziehung und setzt Kräfte frei
  • bringt Herz und Hand in Bewegung.

Weil Leben mehr ist.

Meine Taufe …
Was verbinde ich damit?
Welche Bedeutung hat sie für mich?

Eine Einladung, die eigene Taufe (neu oder wieder) zu entdecken:

  • als Quelle für das persönliche Leben
  • als Fundament und Orientierung für vielfältiges Engagement
    in Familie und Beruf,
    in Gesellschaft und Kirche

damit der Glaube zum Leben passt!!

Lange hat mir meine Taufe nichts bedeutet…

Doch je mehr meine Beziehung zu Gott wuchs und sich veränderte, wurde ich offen für das, was Taufe im Tiefsten bedeutet: Ohne, dass ich irgendeine Leistung erbringen muss, schenkt Gott mir Seine Liebe.
Mehr noch: Da, wo ich „nein“ sage, zieht Er sich nicht etwa zurück, sondern antwortet mit noch mehr Liebe – eine Liebe, aus der ich nie wieder herausfallen kann!
Meine Taufe ist für mich zu einer sprudelnden Quelle geworden. Ein guter Grund, meinen Tauftag auch in Zukunft zu feiern.

Heike Keuser, Oberelz

Wir bieten:

7 Videoimpulse auf YouTube
mit P. Hubert Lenz und Team

ab Aschermittwoch wöchentlich neuer Impuls hier (YouTube)

für Sie zu Hause – wann Sie Zeit haben – so oft Sie mögen.

ein Begleitheft

Sie können die Impulse vertiefen:
mit unserem Themenheft “JA, ich bin getauft”-
eins für sich, eines zum Weitergeben  (Sonderpreis: 5,00 € für 2 Hefte, zzgl. Versand)
Leseprobe hier (pdf- zum Runterladen)

Bestellung:

Hinweise zu Gestaltungsmöglichkeiten

Wir haben einige Vorschläge und Hinweise zur persönlichen Gestaltung von „UPDATE TAUFE“ – hier (PDF)

 

Eignet sich auch sehr gut, um (z. B. per Telefon oder Videokonferenz) miteinander ins Gespräch zu kommen. Suchen Sie sich einfach Menschen, mit denen Sie in Austausch kommen möchten.

„In meinem Alltag hatte Gott (noch) keinen rechten Platz“

Durch mein Elternhaus waren mir Kirche und Gottesdienst eigentlich nie fremd und ich war / bin aktiv in unserer Gemeinde tätig. Aber irgendwie blieb Gott für mich immer in der Kirche zurück – in meinem Leben, in meinem Alltag hatte Er keinen rechten Platz…
In einer besonderen persönlichen Situation aber spürte ich irgendwie, dass Gott mich angerührt hatte:
Ich durfte erfahren, wie sehr Gott jeden Einzelnen liebt, wie sehr wir Ihm am Herzen liegen. Ich merkte zum ersten Mal, hier bin (auch) ich ganz persönlich gemeint. Gott schenkt (auch) mir Seine bedingungslose Liebe. Das hat mich zutiefst berührt.
Gottes Liebe ist ein großes Geschenk, das ich einfach annehmen darf – ohne Gegenleistung. Ich ahnte, wenn ich mich dieser Liebe öffne, mich für Gott öffne und mich auf Ihn einlasse, dann verändert sich etwas in meinem Leben. Gott ist an meiner Seite! Er geht mit mir und ich kann vertrauensvoll Freude und Dank, aber auch Sorgen und Nöte in Seine Hände legen. In dieser “persönlichen” Beziehung wächst Vertrauen, das mir immer wieder Halt und neue Kraft gibt.
Ja, Gott möchte an meinem Leben teilnehmen, darin einen Platz haben – egal, ob der Weg froh und unbeschwert oder schwer zu gehen ist – und diesen Platz möchte ich Ihm geben.

Michaele Zoth, Ötzingen