Entdecken und ergreifen

Chancen der Synodenumsetzung im Bistum Trier

Die anvisierten Einschnitte und Veränderungen sind gewaltig.
Doch sollte der Focus nicht nur auf den strukturellen Umbau gelegt werden. Es geht auch um einen Mentalitätswechsel.
Diesen mit ermutigenden Perspektiven und Erfahrungen zu fördern, ist uns ein großes Anliegen:

Chancen der Synodenumsetzung entdecken und ergreifen

Gedanken und Angebote der WeG-Initiative zur Gestaltung des Übergangs

Pater Meures, der geistliche Begleiter der Synode, weist in einer z. T. sehr persönlichen, leidenschaftlichen Wortmeldung darauf hin, dass die Taufe allein noch keine Christen, noch keine Jüngerinnen und Jünger Jesu hervorbringt:

„Das können nur Christen sein, die eine persönliche Bekehrung zu Christus durchgemacht haben, eine Hinwendung zu ihm. Wir brauchen Christen, die einen persönlichen Glaubensweg gehen.“

Hier der vollständige Text des Plädoyers, aus einer persönlichen Verbundenheit mit Jesus Christus zu leben und den Taufprozess ständig zu wiederholen:

“Hört, was der Geist der Synode sagt” – Geistlicher Zwischenruf von P. Franz Meures SJ
(auf der Homepage des Bistums Trier)

Angebotsbroschüre (neue überarbeitete und erweiterte Auflage)
mit allem, was wir wollen und was wir bieten
(auf Wunsch auch gedruckt erhältlich)