„Unterwegs zur Seligsprechung – vielfaches Gedenken zum Todestag von Pater Richard Henkes

Foto: Verena Breitbach

„Heute vor 74 Jahren starb P. Richard Henkes SAC – in diesem Jahr ist sein Todestag ein ganz besonderer Tag, denn am 22.12.2018 hat Papst Franziskus das Sterben von P. Henkes SAC offiziell als Märtyrertod anerkannt“, begrüßte P. Hubert Lenz SAC Interessierte und Mitarbeitende an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar (PTHV). Im Rahmen der Gedenkfeier zum Todestag wurde der Lebensweg von Pater Henkes SAC mit seinem mutigen und unmissverständlichen Bekenntnis zur Würde jedes Menschen, seine Zugewandtheit zum Menschen und sein Sterben bei der freiwilligen Pflege Typhuskranker im KZ Dachau gedacht. Dies geschah durch einen Betrachtungstext zum Henkes-Bild von Beate Heinen und einem neu entstandenen Lied zum Leben von Pater Henkes SAC (getextet von: Irmgard Scholz, WeG-Mitarbeiterin).

Foto: Verena Breitbach

Im Anschluss wurde gemeinsam vor dem Saal das Henkes-Bild an einem extra dafür neu gestalteten Hintergrund angebracht. P. Manfred Probst SAC, der 18 Jahre lang für die jetzt  erreichte Seligsprechung geforscht und gearbeitet hat, sprach vor dem Bild das Schlusswort:  „Du sollst ein Segen sein“ – dieser Wunsch Henkes solle weitergetragen werden, so P. Manfred Probst SAC. „Die Menschen sollen herkommen und das Bild betrachten, sie sollen einander zum Segen werden.“

aus der Pressemitteilung der PTHV (Verena Breitbach)

Eine kurze Impression von der Feier hier auf YouTube

 

 

Am Abend folgte noch eine feierlich gestaltete Eucharistiefeier, die ganz im Gedenken von Pater Henkes stand. Der Feier stand P. Manfred Probst vor. Die Predigt hielt P. Hubert Lenz mit dem Thema ” Pater Henkes als Pallottiner”. Im Anschluss folgte noch eine Besinnung: “Pater Henkes lebte das Vaterunser- Gelebtes und gebetetes Vaterunser im KZ als Zeugnis vom Glauben an eine andere Welt”

Eindrücke der Eucharistiefeier und des anschließenden Gedenkens hier auf YouTube

Ein Interview von Domradio.de mit Pater Hubert Lenz zum Thema “Wer war der mutige Prediger” zur geplanten Seligsprechung von Pater Henkes finden Sie hier (Audio ca. 7:30 min) oder hier (als Beitrag)

Pater Richard Henkes SAC war ein Bote der Menschlichkeit und Märtyrer der Nächstenliebe, der während zehn seiner knapp 45 Lebensjahre in Vallendar lebte und davon auch einige Jahre in der heutigen PTHV. Aller Voraussicht nach wird P. Henkes SAC im Herbst dieses Jahres in Limburg selig gesprochen.

Die WeG-Initiative „Glaube hat Zukunft“ an der PTHV hat zu P. Richard Henkes SAC ein thematisches Heft erstellt.

Weitere Informationen hierzu: www.glaube-hat-zukunft.de/henkes.